Berufsschule

Das Berufsschulzentrum von Tuwapende Watoto

Einzigartig in der Region

Der tansanische Staat ist nicht in der Lage, den Primar- und Sekundarschulabgänger genügend Lehrplätze zur Verfügung zu stellen. Es gibt leider nur wenig Berufsausbildungszentren in Tansania. Die vorhandenen Lehrlingswerkstätten sind zwar gut organisiert, jedoch die Anzahl der Institute ist zu klein, um der immensen Nachfrage gerecht zu werden.

Es fehlt an allem – Schulgebäude, Geld für Bücher und Finanzen für die Gehälter der Lehrer. Auch die Familien sind nicht in der Lage, die Kosten für die Schule zu zahlen. Vor allem bleiben die Mädchen ohne Bildung.

Mit der dualen Berufsbildung möchte die Stiftung Tuwapende Watoto einen wichtigen Beitrag zur positiven Entwicklung der jungen Erwachsenen auf dem Gebiet der Berufsausbildung leisten. Wir wollen Schülerinnen und Schüler helfen, welche aus finanziellen Gründen oder wegen ungenügender Schulleistung keine Sekundarschule besuchen können. Wir wollen ihre handwerklichen Fähigkeiten fördern, technisches Verständnis schulen und auch Allgemeinwissen wie Computerkenntnisse, Buchhaltung, Englisch und Marketing unterrichten.

Das durch die Ausbildung gewonnene fachliche Know-how und die erweiterte Allgemeinbildung werden den Abgängerinnen und Abgängern helfen, mehr Erfolg auf dem Arbeitsmarkt zu haben. Innerhalb unseres Projektes wollen wir die Absolventen auch mit der Lieferung von Werkzeugen und / oder Mikrokrediten unterstützen. Dies würde ihnen ermöglichen, unabhängig zu werden und einen eigenen Betrieb aufzubauen.

Die Tuwapende Watoto Berufsschule ist staatlich anerkannt. Die Lehrlinge absolvieren eine staatlich anerkannte Abschlussprüfung und erhalten ein entsprechendes Zertifikat.

Tuwapende Watoto BerufsschuleIm Jahr 2016 realisierten wir den ersten Schritt des Berufsausbildungszentrums mit dem Bau der ersten beiden Schulgebäude, der Toilettenanlage und dem Pförtnerhaus. In den sechs Klassenzimmern unterrichteten wir im Jahre 2017 zwei Berufsschulklassen für
Schneiderinnen / Schneider, eine Klasse für Bäcker und zwei Klassen für Gärtner. Im Sommer 2017 bauten wir das dritte Gebäude mit drei Klassenzimmer und konnten im Januar 2018 drei weitere Klassenzimmer dem Betrieb übergeben. Neu werden zweijährige Berufslehren für Elektriker, Elektroniker und Maler angeboten.

Während der Ausbildung werden die Lehrlinge die Wartungsarbeiten für alle unsere Gebäude übernehmen, das für die Schule und das Waisenheim notwendige Gemüse und Früchte anpflanzen und ernten, das Brot für die Schulkinder und das Waisenheim backen, sowie Kleider für die Schuluniform nähen.

Die Nähe zu unserer Schule hat den Vorteil, dass wir die bestehende Anlage, wie die Schulküche und Speisesaal auch für die Lehrlinge und die Lehrkräfte des Berufsausbildungszentrums nutzen können.


Das Grundstück

Die Stiftung kauften im 2013 das 44‘000 m2 grosse Grundstück und schafften dadurch die Möglichkeit, dieses Vorhaben auch tatsächlich umsetzen zu können. Die Nähe zum Schulcampus bringt den Vorteil, dass wir vorhandene Anlagen wie die Gebäude für die Administration und die Verpflegung (Küche und Speisesaal) auch für die Lehrlinge nutzen können.


Vocational Training Center / Neubau im Jahr 2016

Die ersten beiden Schulgebäude mit total 6 Klassenzimmer

Anfangs Januar 2017 konnten wir die beiden ersten Schulgebäude, mit je drei Klassenzimmer und vier Lagerräumen der Berufsschule übergeben. Damit wurde der erste grosse Schritt für den Aufbau des neuen Lehrlingsausbildungszentrums realisiert. Gleichzeitig konnten wir auch die Toiletten- / Duschanlage und das Pförtnerhaus mit drei Lagerräumen in Betrieb nehmen.


Toiletten- / Duschanlage im Lehrlingsausbildungszentrum

Unsere Lehrlinge arbeiten alle mit grossem Einsatz und Engagement um ihr Ziel, eine staatlich anerkannte Berufslehre abzuschliessen. Neben theoretischen Fächern werden die Lehrlinge auch im praxisnahen Arbeiten ausgebildet, dies bei den ortsüblichen hohen Temperaturen. Daher ermöglichen wir den Lehrlingen nach getaner Arbeit zu duschen, bevor sie nach Hause gehen.

 


Pförtnerhaus

Tuwapende Watoto Gebäude VET

Pförtnerhaus

In Tansania ist es üblich, dass ein Pförtner den Eingang und die Einfahrt zum Campus regelt und überwacht. Neben dem Pförtnerraum erstellten wir drei Lagerräume für die Geräte der Gärtner. Mit dem Wassertank auf dem Gebäude können wir sämtliche Gebäude mit Wasser versorgen. Das Wasser wird von unserem eigenen Wasserbohrloch in diesen Tank gepumpt.

 


Aufbau des Zentrums 2017 – 2020

Auch beim Aufbau des Berufsbildungszentrums steht für uns ein stufenweises Vorgehen im Vordergrund. Wir planen jährlich ein Gebäude mit drei Klassenzimmer zu erstellen.