Finanzierung

Finanzierung

Spendeneffizienz

Die ganze Administration wird freiwillig, ehrenamtlich und mit unbezahltem Einsatz geleistet. Daher kommen fast 100% Ihrer Spenden bei den Kindern an. Auch garantieren wir Ihnen einen sorgfältigen Umgang mit allen Spenden.

Alle Reisespesen der Stiftungsratsmitglieder, der Botschafter sowie der Volontäre werden privat bezahlt.

Für den Betrieb und den Unterhalt des Waisenheims, für die Übernahme des Schulgeldes von Kindern aus minderbemittelten Familien aus der Umgebung, für die Berufsschule und für die Unterstützung der Schule Itobo benötigen wir im Jahr 2018 ca. CHF 184’000. Dieser Betrag setzt sich gemäss nachstehender Zusammenstellung zusammen:


Betrieb und Unterhalt Waisenheim

Für den Betrieb des Waisenheimes und die Ausbildung der Waisenkinder fallen jährlich Kosten von ca. CHF 79’000.-.

BereichAufwand in CHF
Saläre von 6 Mitarbeitenden12'000
Versicherung für Kinder und Mitarbeitende1'000
Schulgeld für Kindergarten und Primarschule (17 Kinder) 11'000
Schulgeld Sekundarschule, Universität (9 Kinder) 27'000
Nahrungsmittel für durchschnittlich 32 Personen 15'000
Verbrauchsmaterial (Wasser, Gas, Energie)5'000
Transportkosten mit Kleinbus (Wartung, Benzin, Pneu, etc.) 4'000
Maintenance (Gebäude, Solaranlage, Küchengeräte, etc.) 2'000
Reserve, Unvorhergesehenes2'000

Betrieb und Unterhalt Schule

Seit 2015 ist die Schule selbstragend. Dies bedeutet, dass die Saläre und Versicherung aller Mitarbeitenden der Schule (Lehrerinnen und Lehrer, Küchenteam, Reinigungsteam, Busfahrer und Nachtwächter), der Unterhalt und der Betrieb der Fahrzeuge (8 Buses), Nahrungsmittel für 580 Kinder und über 50 Mitarbeitende), wie auch das Verbrauchsmaterial (Wasser, Gas, etc.) mit den Einnahmen der Schulgelder beglichen werden können.

Für die Stiftung fallen noch Kosten von ca. CHF 60’000 für den Schulbesuch der unterstützten Kinder an:

• Schulgeld der unterstützten Kinder (ca. 100 Kinder) 50’000.-
• Transportkosten der unterstützten Kinder (ca. 50 Kinder) 10’000.-


Betrieb und Unterhalt Berufsschule

Die Berufsschule verursacht im Moment Betriebskosten von ca. CHF 40’000.- pro Jahr. Mit der steigenden Anzahl von Lehrlingen werden wir die wiederkehrenden Betriebskosten verringern können. Auch mit dem Verkauf von selber produziertem Gemüse, Früchte, Uniformen, Backwaren an die Schule und an die Nachbarschaft, können wir Einnahmen generieren.


Unterstützung Schule in Itobo

Die Schule in Itobo unterstützen wir seit vielen Jahren mit ca. CHF 5’000.- pro Jahr für den Einkauf von Nahrungsmittel.